Der Grose Krieg im Westhoek

Im Rahmen der Erinnerung an den Großen Krieg hat GR drei große mehrtägige Wanderungen zusammengestellt, um den Streckenwanderer entlang den Spuren des Ersten Weltkrieges zu begleiten.    

Logo 14-18
 

Die Wanderung ‘Der Große Krieg im Westhoek’ folgt den Ereignissen an der Frontlinie. Ab Nieuwpoort wandern Sie durch die Ijzerfläche , die 1914 überschwemmt wurde. Dann folgen Sie dem Kanal Ypern-Ijzer bis Ypern. Sie durchqueren die Stadt auf den Festungen un suchen Zillebeke auf, eine Stadt mit mehr als 15 britischen Friedhöfen. Dann folgt der Hügelkamm von Wijtschate und weiter geht es über den Kemmelberg , am Scherpenberg und an Westouter vorbei. Hinter der Frontlinie lag Poperinge.

Vier Tagestouren ermöglichen es, eine Anzahl anderer historischer Orte zu besuchen: u.A. der deutsche Friedhof von Langemark und der belgische von Houthulst, Tyne Cot Cemetary in Passendale, Hill 60 und 62 in Zillebeke, die britischen Friedhöfe in und um Ploegsteertbos, den Neuseeland-Park und den irischen Friedenspark in Mesen.

Die Wanderung läuft größtenteils entlang bestehenden und markierten GR-Pfaden.

Die erste Wanderung durch das Hageland und das Dijleland führt Sie in der Provinz Flämisch- Brabant durch das Hageland und Dijleland von Tienen, über Halen, Aarschot und Rotselaar nach Löwen.

DDie zweite Wanderung entlang den Antwerpener Festungen fängt in Dendermonde an und läuft u.A. entlang den Forts von Bornem, Liezele, Breendonk, Walem… und weiter durch Lier bis Broechem.

Abbildungen Der Grose Krieg im Westhoek

info Der Grose Krieg im Westhoek

Probleme unterwegs?

Ein Problem auf der Strecke entdeckt? Ein Fehler im Wanderführer gefunden? Haben Sie Vorschläge oder Bemerkungen? Bitte, melden Sie es. Geben Sie genügend Information. So helfen Sie uns, die Qualität unserer Routen zu behalten. Wir erledigen Ihre Meldung möglichst bald. Inzwischen danken wir Ihnen für Ihre Hilfe

Melden Sie Ihr Problem Vorschlag